i

Basler Botanische Gesellschaft


Vortragsreihe 2018: «Ökologie und Vegetation der Erde»

PDF-File des Flyers mit Vortragsprogramm 2018 (Herbstsemester) 
 

Botanisches Kolloquium | Do 06. Dezember 2018 18.15 | Öffentlich

Botanisches Kolloquium | Do 06. Dezember 2018 18.15 | Öffentlich

Botanik-Touristen im Walliser Saastal – Die Geschichte eines aussergewöhnlichen Herbariums | Dr. Margrit Wyder, Vereinigte Herbarien der Universität und ETH Zürich


Alfred Keller (links) und Otto Naegeli im August 1916 oberhalb der Schwarzbergalp im Mattmarkgebiet. Foto Vereinigte Herbarien der Universität und ETH Zürich
Eine botanische Besonderheit des Walliser Saastals: Keltischer Baldrian (Valeriana celtica L.) im Herbarium Keller-Naegeli. Foto Vereinigte Herbarien der Universität und ETH Zürich
Auf der Suche nach der äusserst seltenen «Pleurogyne» [Lomatogonium carinthiacum (Wulfen) Rchb.] bei Almagell im Sommer 1913. Foto Vereinigte Herbarien der Universität und ETH Zürich


Titel
Botanik-Touristen im Walliser Saastal – Die Geschichte eines aussergewöhnlichen Herbariums
Referierende
Dr. Margrit Wyder, Vereinigte Herbarien der Universität und ETH Zürich
Termin
Do 06. Dezember 2018 18.15 Uhr, Hörsaal des Botanischen Instituts, Schönbeinstrasse 6, 4056 Basel
Beschreibung
Vor 100 Jahren haben zwei Pflanzenfreunde in ihren Ferien die reiche Flora des Saastals erkundet, zusammen mit ihren Familien und weiteren Helferinnen und Helfern. SBB- Maschineningenieur Alfred Keller und Medizinprofessor Otto Naegeli trugen auf diese Weise zwischen 1891 und 1924 eine der grössten privaten Sammlungen von getrockneten Schweizer Pflanzen zusammen. Durch ein Forschungsprojekt an der Universität Zürich konnten die Walliser Pflanzenbelege im «Herbarium Keller-Naegeli» ausgewertet wer­den. Zusammen mit Manuskripten, Briefen und Fotos geben sie einen lebendigen Einblick in das Leben der damaligen Botanik-Touristen und in ihr Netzwerk, das auch mehrere Basler Persönlichkeiten umfasste. Foto Vereinigte Herbarien der Universität und ETH Zürich
Allgemeines
Vortrag mit allgemein verständlichem Inhalt
Organisation und Durchführung gemeinsam mit dem Botanischen Institut der Universität Basel
Freier Eintritt
Herbstsemester 2018
«Ökologie und Vegetation der Erde»