i

Basler Botanische Gesellschaft


Vortragsreihe 2018: «Ökologie und Vegetation der Erde»

PDF-File des Flyers mit Vortragsprogramm 2018 (Herbstsemester) 
 

Botanisches Kolloquium | Do 23. November 2017 18.15 | Öffentlich

Botanisches Kolloquium | Do 23. November 2017 18.15 | Öffentlich

Juwelen in freier Natur – Päonien am Wildstandort | Walter Good, paeonia gmbh, Russikon, Schweiz


Paeonia corsica ist eine faszinierende Päonienart Sardiniens. Foto: Walter Good
Paeonia mascula var. hellenica wächst in den Gebirgen Siziliens. Mit ihren ganz besonders eingefärbten Petalen ist sie eine spezielle und seltene Schönheit. Foto: Walter Good
Am schönste Pfingstrosen-Wildstandort, den ich kenne, in Nordostbulgarien am Schwarzen Meer, blühen viele hundert Exemplare von Paeonia peregrina var. romanica. Foto: Walter Good


Titel
Juwelen in freier Natur – Päonien am Wildstandort
Referierende
Walter Good, paeonia gmbh, Russikon, Schweiz
Termin
Do 23. November 2017 18.15 Uhr, Hörsaal 120 des Kollegiengebäudes der Universität Basel am Petersplatz 1, 4051 Basel
Beschreibung
Etwas vom Schönsten für Pflanzenfreunde ist die Begegnung mit wilden Pfingstrosen in freier Natur. Das erste Mal begegnete ich Wildpäonien auf dem Monte Generoso im Tessin. Die grösste Überraschung war die Vielfalt innerhalb der Species Paeonia officinalis: sie zeigen eine grossen Vielfalt von Blütenfarben und -gestalt, aber auch variable Blattformen. In der Folge besuchte ich mit von mir geführten Reisegruppen Wildstandorte von Päonien in Südeuropa und Nordafrika, im Nahen Osten und in den USA. In meiner Bildpräsentation stelle ich die Päonienvielfalt an Wildstandorten, aber auch die Landschaften und die Begleitflora vor.
Allgemeines
Vortrag mit allgemein verständlichem Inhalt
Organisation und Durchführung gemeinsam mit dem Botanischen Institut der Universität Basel
Freier Eintritt