i

Basler Botanische Gesellschaft


Exkursion Saastal (fünf Tage) Saas-Almagell | Fr 19.07. bis Di 23.07.2019 | Nur für Mitglieder


Mischabelgruppe vom Kreuzboden bei Saas Fee aus (Foto: T. Zach)
Eine gar nicht so seltene Seltenheit im Saastal: Senecio halleri (Foto: J. Stöcklin)
Eine wirklich grosse Seltenheit im Saastal: Keltischer Baldrian (Valeriana celtica L.), hier im Herbarium Keller-Naegeli. (Foto: Vereinigte Herbarien der Universität und ETH Zürich)


Thema
Auf den Spuren des «Botanischen Kränzchens» von Almagell
Termin
Freitag, 19. Juli 2019 bis
Dienstag, 23. Juli 2019
Treffpunkt
Basel SBB (Passerelle), 08:20
Reise
Hinreise: Basel ab: 08:31, direkt nach Visp. Mit dem Bus 511 nach Saas-Grund, Post; Umsteigen in Bus 513 nach Saas-Almagell, Lehn: Ankunft 11:40, direkt beim Hotel
Rückreise: Saas-Almagell, Lehn ab17:15. Umsteigen in Saas-Grund nach Visp. Ab Visp direkter Zug nach Basel SBB, Ankunft 21:29
Übernachtung
Hotel Kristall Saphir (https://www.kristall.ch/). Telefon: 027 958 17 00
Kosten
pro Person (ohne Reise; mit Halbpension) für 4 Nächte: Fr. 365.- (DZ); Fr. 485.- (EZ).
Teilnehmende zahlen individuell bar, mit Maestro oder Postcard (keine Kreditkarten!)
Leitung
Jürg Stöcklin und Jurriaan de Vos, juerg.stoecklin@unibas.ch, jurriaan.devos@unibas.ch
Kontaktperson
Thomas Boller, Tel. 061 403 04 24, thomas.boller@unibas.ch
Programm
Wie wir im Abendkolloquium am 6.12.2018 von Margrit Wyder gehört haben, erforschte Anfang des 20. Jahrhunderts eine Gruppe von Amateur-Botanikern um Alfred Keller und Otto Nägeli das damals noch ganz unerschlossene Saastal und legte ein umfangreiches Herbarium an.
Margrit Wyder hat die Geschichte dieses Herbars in einem spannenden Buch beschrieben und eine Ausstellung darüber mitgestaltet, die im Hotel Kristall zu sehen sein wird.
Wir möchten auf fünf Wanderungen einige der gut dokumentierten Exkursionen aus vergangenen Zeiten nachvollziehen und dabei insbesondere auch Pflanzen sammeln und herbarisieren. Das fachgerechte Herbarisieren wird unterrichtet.
Bemerkung
Details zu den Exkursionen werden den Angemeldeten gegen Ende Juni 2019 zugestellt.
Anmeldungen
Anmeldefrist abgelaufen